Montag, 19. Januar 2009

Die erste CO2-neutrale Stadt der Welt entsteht!

Seit kurzem in den Schlagzeilen ist die neuste Idee der Ölscheichs in Abu Dhabi. Die erste CO2-neutrale Stadt der Welt wird unter der Leitung des bekannten Architekten Norman Foster in der Wüste gebaut. Heissen soll Sie Masdar City. Kein Abfall, keine Autos und 80% weniger Wasserverbrauch sind die Kernideen dieser Stadt, die wenn sie dann fertig gebaut ist, für 48'000 Personen Platz Wohnraum bietet soll.

Schon heute reissen sich viele internationale Firmen bei der Gestaltung dabei zu sein. Die Energie für den Bau und später für den Betrieb der Stadt werden nur durch erneuerbare Energiequellen wie Wind- und Solarkraftwerke geliefert.



Wenn dies wie geplant klappen sollte, hat die Welt endlich einen Beweis dafür, dass es möglich ist, ohne Kohle, Öl und Atomkraft genügend Strom zu produzieren.

Wie die Stadt einmal aussehen wird, erfährt man auf einer speziellen Webseite....

Der CO2-Ablasshandel blüht!

Ein etwas schräger Bock hat die Schweizer Regierung geschossen. Vergünstigungen für Offroader! Ja, das ist jetzt möglich da bei der Festlegung der Co2-Grenzwerte nicht beachtet wurde dass auch Offroader diese Werte erreichen können. Ein Hohn gegenüber allen Personen die versuchen mit einem sparsamen Kleinwagen etwas fürs Klima zu tun.

Mehr Infos gibt es hier.....

Ein weiterer Artikel schrieb der Tages Anzeiger

Sonntag, 4. Januar 2009

Ein Video zum Rückgang der Gletscher

Habe soeben ein originelles Video zum Thema der Gletscherschmelze gefunden.


Neue Eventagentur für Green Events

EVENTGROUP GmbH – Mit grünen Ideen ins neue Jahr

Seit Januar 2009 gibt es in der Schweiz eine neue, etwas spezielle Eventagentur.

Die beiden gestandenen Eventprofis Ruedi Jäger und Werner Stulz haben sich im Bereich der Eventplanung und Eventorganisation zusammengetan und die Agentur Eventgroup GmbH im zürcherischen Obfelden gegründet. Als erste Agentur der Schweiz widmet sich Eventgroup GmbH dem sogenannten „Green Event Management“.

Die beiden Firmeninhaber sind schon weit über 10 Jahren in der Eventbranche tätig und sehen auf eine spannende Vergangenheit mit vielen originellen Eventkonzepten zurück.

Ruedi Jäger hat die Firma Mobile Games Ltd. auf- und ausgebaut. Die Firma ist heute die Nummer 1 im Bereich von sogenannten „Event-Games“. Hauptgeschäft ist die Vermietung von über 200 Spielen mit „aktiver Unterhaltung“. Von der Hüpfburg für Kinderevents bis zu technisch ausgereiften Simulatoren wie Bullrider, Showboarden oder Autorennen für Erwachsene. Dazu gestaltet er auch sogenannte Corporate-Games für massgeschneiderte Promotionsaktionen an Messen und POS.

Werner Stulz leitet schon seit bald 25 Jahren seine Künstler- und Eventagentur Event & Consulting in Geroldswil. Seine Kernkompetenz ist das Booking von nationalen und internationalen Unterhaltungskünstlern. Vom Alleinunterhalter bis zur Bigband und vom Tischzauberer bis zu kompletten Bühnenshows mit diversen Showacts. Damit verbunden sind natürlich auch die kompetente Beratung der Kunden in den Bereichen Entertainment, Bühnentechnik, Beleuchtung, Rechtliches bei Künstlerverträgen, Regieführung usw.

Es lag also nahe, dass diese zwei Spezialisten sich zusammenschliessen um der Business-Kundschaft noch eine breitere Palette an Dienstleistungen und Produkten anbieten zu können.

Somit steht ab heute den Marketingleitern und Eventplanern in Firmen und Organisationen ein breites Netzwerk von hilfreichen Event-Suppliers zur Verfügung, welche Dank langjähriger Zusammenarbeit schon aufeinander eingespielt sind. Dies erspart den Veranstaltern viel Zeit und auch Kosten wenn die wichtigsten Bereiche wie Idee / Konzept / Umsetzung / Programminhalte / Entertainment / Veranstaltungstechnik an zentraler Stelle koordiniert und auch offeriert werden können.

Kontakt für Fragen

Eventgroup GmbH
Werner Stulz, Mitinhaber und Verantwortlicher Werbung und PR
Bachstrasse 45
CH 8912 Obfelden
Tel. +41 (0)44 776 88 79
Fax +41 (0)44 776 88 78
www.eventgroup.ch


Greening the World














Seit einigen Jahren ist das Wort "Green" zum Modewort geworden. Alles wird "vergrünt" und sei es nur aus Gründen des Marketings. Was ist denn wirklich grün? Die politischen Parteien? Die Wiese auf dem Golfplatz? Die Farbe eines Autos? Eine Lebenshaltung?

Sicher, der Klimawandel ist nichts Neues und wir alle sollten etwas dagegen unternehmen. Aber was und wie? Was ist sinnvoll und was bringt nicht sehr viel? Die Welt ist verunsichert aber willig. Und so wurden bis heute schon viele positive Dinge ins Rollen gebracht und umgesetzt.